KoRo test

KoRo testet: geschälte Hanfsamen

Wenn Du noch nie geschälte Hanfsamen probiert hast, wirst Du Dir wahrscheinlich nach dem Lesen unseres Blogartikels welche besorgen. Sowohl geschmacklich als auch ernährungsphysiologisch sind sie der absolute Knaller – aber überzeug dich selbst.
Bildstrecke

Hanfpflanze

Die Hanfpflanze wird vor allem mit ihrer psychotropen Wirkung assoziiert. Wenn man vom Hanf spricht, muss zwischen dem Nutzhanf und indischem Hanf, der einen höheren THC-Gehalt aufweist, unterschieden werden. Während indischer Hanf als die Rauschdroge bekannt ist, können die unterschiedlichen Teile des Nutzhanfs vielseitig verwendet werden. Inzwischen gibt es eine unglaubliche Menge an Produkten, die aus den Pflanzenteilen vom Nutzhanf hergestellt werden. Die Fasern der Pflanze werden zur Herstellung von Textilien, z.B. Klamotten, verwendet. Die Hanfsamen des Nutzhanfs, deren Anteil an psychodelisch wirkendem THC stets unter der gesetzlich vorgeschriebenen Grenze von 0,2 % liegen muss, können entweder direkt verspeist werden oder zu Hanföl oder Hanfmehl verarbeitet werden. Außerdem findet der Hanf seine Verwendung in kosmetischen Mitteln. Seit Kurzem werden auch Produkte mit einem aus dem Hanf stammenden, nicht psychoaktiven Cannabinoid, dem CBD angeboten.

Außerdem gilt der Hanf als sehr nachhaltige Pflanze, dessen Anbau viele ökologische Vorteile mit sich bringt. Er kann in verschiedenen Klimazonen, auf verschiedenen Böden und ohne Einsatz von Pflanzenschutzmitteln wachsen. Die Anwachszeit von drei bis vier Monaten ist sehr kurz. Im Vergleich zu klassischen Waldbäumen kann die Hanfpflanze bis zu fünf Mal effizienter Kohlendioxid absorbieren.

Hanfsamen

Wusstest Du, dass die Samen von Cannabis aus botanischer Sicht zu den Nüssen gehören? Sie sind ähnlich im Geschmack, enthalten wertvolle ungesättigte Fettsäuren und Proteine. Hanf weist als einzige Pflanze das perfekte Verhältnis des Gehaltes von Omega-6 zu Omega-3 mit 3,75:1 auf. Außerdem ist die biologische Wertigkeit des Hanfproteins für ein Protein pflanzlichen Ursprungs außergewöhnlich hoch. Die Hauptproteinfraktionen sind Globulin (Edestin) und Albumin. Diese ähneln in Molekularstruktur körpereigenen Proteinen und können aus diesem Grund gut aufgenommen und vom Körper verwertet werden. Den hohen ernährungsphysiologischen Wert des Hanfes ist ebenfalls auf große Mengen darin enthaltener an Antioxidationen, Vitamin E und B2 und Ballaststoffen (31 % bei den ungeschälten Samen) zurückzuführen.

Du hast die Möglichkeit Dich zwischen geschälten Hanfsamen, sowie ungeschälten Hanfsamen zu entscheiden. Ohne Bedenken kannst Du die Schale mitessen. Sie macht die Hanfsamen knuspriger und herber im Geschmack. Die geschälte Variante schmeckt dagegen milder und süßer. Der Hauptunterschied in der Zusammensetzung liegt in den Ballaststoffen, die in der Schale enthalten sind. Ungeschälte Samen enthalten deutlich mehr als die Geschälten. Hanfsamen können vielseitig eingesetzt werden. Dabei können sie als Zutat in einem Shake oder Smoothie Anwendung finden oder für den Extrakick über Salate oder Müsli gestreut werden. Sie eignen sich auch hervorragend zum Backen.

Wir haben diesmal die geschälten Hanfsamen unter die Lupe genommen. Für einige unserer Tester war es das erste Mal, dass sie mit geschälten Hanfsamen in Kontakt kamen. Vor allem aufgrund des nussigen Geschmacks und des zarten Mundgefühls fanden Sie das Produkt sehr interessant. Bist Du gespannt, was die Tester zu den einzelnen Produkten gesagt haben? Es geht jetzt weiter. 

  1. Laia's – Hanfherzen

Die Hanfsamen von Laia's unterscheiden sich von den anderen Konkurrenten durch eine besonders gelbliche Farbe. Sie sind klein und rufen zartes Mundgefühl hervor. Geschmacklich konnten sie allerdings nicht überzeugen, weil sie kaum nussig und wenig intensiv schmeckten. Die Hanfsamen wurden in Deutschland nach Bio-Richtlinien angebaut. Der Preis liegt mit 2,80 € pro 100 g im Mittelfeld.

Laia-s1GUdgJ24ygRPL

  1. KoRo - Bio Hanfsamen geschält

Die geschälten Hanfsamen von KoRo sind cremefarben. Für die, die begabter im Farbensehen sind, waren die Samen elfenbeinfarben. Die größten Samen im diese Vergleich besitzen trotzdem eine zarte Konsistenz. Der Geschmack war sehr nussig und süß. Das Produkt der Bio-Qualität kommt aus der EU. Es handelt sich um einen eindeutigen Preissieger: 100 g der geschälten Hanfsamen kosten 1,40 €.

KoRoqyDcTehN3bdGP

  1. Rapunzel - Hanfsamen, geschält

Die Hanfsamen von Rapunzel waren ebenfalls cremefarben. Es waren die kleinsten Hanfsamen in diesem Vergleich. Das tat dem Mundgefühl jedoch keinen Abbruch. Die Hanfsamen waren mit Ihrer zarten Haptik sehr angenehm. Die Samen konnten mit ihrem süßem und nussigem Geschmack punkten. Sie kommen aus österreichischer biologischer Landwirtschaft. Sie waren jedoch das teuerste Produkt im Vergleich. Der Preis beträgt 3,00 € pro 100 g und ist somit mehr als doppelt so hoch, wie der von den Hanfsamen von KoRo.

 Rapunzel16mFAlEQOeNUA

  1. hanf & natur - Bio Hanfsamen geschält

Hanf & natur hat in seinem Angebot Hanfsamen, die ebenfalls cremefarbig sind. Im Vergleich mit den Mitstreitern waren sie im Mittelfeld zu finden. Das zarte Mundgefühl war auch in diesem Fall vorhanden. Geschmacklich konnte das Produkte leider nicht überzeugen, da einen alten, ranzigen Beigeschmack aufwiesen. Diese Bio-zertifizierten Hanfsamen kommen aus China. Pro 100 g muss man für dieses Produkt 2,33 € aufwenden.

hanfnaturrjPB8Kk42Q9KF

Fazit:

Allgemein wurden die Hanfsamen bevorzugt, die sie ein besseres, da zarteres Mundgefühl lieferten und nussiger und süßer schmeckten. Dies trifft besonders auf die Samen von KoRo und Rapunzel, wobei die Hanfsamen von KoRo ein eindeutiger Preissieger sind.

Voer de tekenreeks in het onderstaande tekstveld in

De met een * gemarkeerde velden zijn verplichte velden.

Passende Produkte
Probieren geht über Studieren
Bio Hanfsamen geschält | 1 kg
Biologische geschilde hennepzaden
10,00
Inhoud 1 kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

BELANGRIJK NIEUWS

* Persoonlijke gegevens worden niet doorgespeeld naar derde partijen, opzeggen kan ten alle tijden